Dienstag, 22. Juli 2014

Tutorial: Seitlicher Falteneinsatz für das Top/TankTop "Nikita"

"Nikita" bekommt einen seitlichen Falteneinsatz

Hallo ihr lieben Lolletroll-Fans...
Ich bin Miriam von Räubini
Ich möchte euch heute zeigen, wie ihr "Nikita" so einen tollen seitlichen Einsatz mit Falten verpassen könnt.



Ihr braucht:
• Das Schnittmuster
• Schere / Rollschneider
• Schneiderkreide oder Sonstiges zum Markieren
• Lineal oder Maßband
• Bügeleisen
• und natürlich die Nähmaschine

Als erstes bereite ich, wie im EBook angegeben, das Schnittmuster vor. Ich habe hier Gr. 74/80 als TOP genäht.



Der Falteneinsatz soll bei mir später 6cm breit sein. Also markiere ich mir auf dem Vorder- und Rückenteil einen je 3cm breiten Streifen an der Seite, wo sich der Armausschnitt befindet.


Diese beiden Streifen schneiden ich nun ab


Meine Falten sollen nachher eine Höhe von 5mm haben. Dabei bildet die Naht die obere Kante und der Stoffbruch die untere Kante.
Die Abstände zwischen den Nähten - also den oberen Kanten - sollen 2cm hoch sein.



Ich markiere nun auf einem der beiden Streifen den späteren Sitz der Faltennähte / Faltenoberkanten.
Unter dem Armausschnitt möchte ich einen knappen Abstand und mache so meine erste Markierung 1cm unter der Armausschnittkante. (Später kommt ja noch Bündchen dran, dann wird der Abstand durch die Naht noch geringer).


Danach folgt alle 2cm eine Markierung.
Nun müsst ihr euch überlegen, ob ihr unten Fransen machen möchtet, oder, wie ich, umnähen wollt.
Zum Umnähen macht ihr eure Markierungen bis etwa 3-3,5cm vor der unteren Kante (erstes Bild). Wollt ihr Fransen machen, dürfen die Falten natürlich nicht so weit runtergehen. Wenn ihr 5cm lange Fransen macht, sollte die letzte Falte etwa 7cm vor der unteren Stoffkante sitzen (zweites Bild).



Bei mir werden es also 11 Falten.


Ich klebe nun den vorderen und hinteren Streifen an den Seitenkanten zusammen. So habe ich das komplette Schnittteil und muss den Stoff nicht im Bruch zuschneiden. Beim TANK Top ist es vor allem hilfreich, da der vordere und hintere Armausschnitt unterschiedlich sind.


Da meine Falten 5mm hoch werden sollen, benötige ich pro Falte 1cm Stoff.
Wenn ich jetzt den Stoff nach dem jetzigen Streifen zuschneide, ist er nachher 11cm zu kurz. Darum verlängere ich den Streifen nach unten hin um 11cm. Da ich es umnähe verlängere ich alle Teile (Vorder- und Rückenteil sowie nochmal den Streifen) um 1,5cm.



Nun übertrage ich alle Schnittteile in entsprechender Menge auf die entsprechenden Stoffe. Solltet ihr euch für das TANK Top entschieden haben, denkt daran, den Seitenstreifen gegengleich zuzuschneiden.
Nicht vergessen: an den Seiten der Streifen sowie an den Seiten des Vorder- und Rückenteils eine NZ entsprechend eures Stiches zugeben!!!
(Ich klebe mir immer einen Streifen entsprechend der NZ an die jeweiligen Schnittteilkanten,  so muss ich beim nächsten Mal nicht wieder neu die NZ hinzugeben :-) )


Jetzt geht's ans Faltenlegen.
Ich markiere nun 1cm unter der Armausschnittkante. Dann 1cm weiter unten - dieser 1cm ergibt nachher eine Falte


Dann 2cm weiter unten markieren und wieder 1 weiter unten usw. Bis ich 11 Falten markiert habe.
Am besten auf beiden Seiten des Falteneinsatzes markieren, damit die Falten nachher gerade sind.



Nun kommt das Bügeleisen zum Einsatz.
Ich lege die entsprechenden Markierungen EINER Falte links auf links aufeinander


Und drücke mit den Fingern den Stoff zusammen, so dass ein Kniff entsteht. Und wiederhole es auf der anderen Seite des Einsatzes.


Nun klappe ich den Stoff an den Kniffen zusammen und bügele die Falte hinein


Dies wiederhole ich an allen Faltenmarkierungen, bis ich 11 Bügelfalte in meinem Streifen habe




Das Ganze wiederhole ich nun an dem zweiten Streifen


Jetzt lege ich die erste Falte unter dem Armausschnitt entsprechend der Bügelfalte aufeinander. Der Stoffbruch liegt dabei rechts.


Im Abstand von 5mm zum Stoffbruch nähe ich nun die Falte mit einem Geradstich ab


Und schon ist die erste Falte fertig


Weiter geht's mit der nächsten Falte. Wieder an der Bügelfalte zusammen legen und im Abstand von 5mm zum Stoffbruch abnähen.



Das  wiederhole ich nun an allen Falten. Und ebenso am zweiten Falteneinsatz.



Jetzt kommt das Bügeleisen nochmal zum Einsatz.
Jetzt werden die Falten nach unten gebügelt.



Als nächstes werden die Seitenteile an das Vorder- oder Rückenteil genäht.
Beim Feststecken und Nähen aber unbedingt darauf achten, dass die Falten auch wirklich nach unten liegen.



Nun das andere Teil (Vorder- oder Rückenteil) annähen und Schulternähte schließen.


 Fehlen nur noch die Bündchen und Umnähen oder unten Einschneiden.


FERTIG !!!


Ich hoffe, euch gefällt dieses Tutorial und wir sehen bald eure Nikitas mit Falten ;-)
Gerne dürft ihr eure Bilder in der DIY Lolletroll Gruppe auf FB, auf der Seite von Lolletroll auf FB oder auch auf meiner Seite Räubini auf FB eure Nikitas zeigen.

Wir würden uns ganz besonders freuen,  wenn ihr auf dieses Tutorial hinweist, wenn ihr danach näht...

UND NUN VIEL SPAß BEIM NACHNÄHEN!!!

Liebe Grüße
Räubini

Kommentare :

  1. das ist ja mal ne tolle idee :-)
    das dürfte doch auch bei einem shirt mit ärmeln funktionieren oder?
    Liebe grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jasmin.
    Ja das müsste genauso gut funktionieren 😉 Gerne darfst du uns zeigen, wie es aussieht, wenn du es probiert hast.
    Lieben Gruß
    Miriam

    AntwortenLöschen