Dienstag, 26. April 2016

Schlabberjäckchen - oder Zipfelhoodie ohne Zipfel zum bekleckern..


Hallo Ihr Lieben,


wer kennt das nicht, wenn man die lieben Kleinen füttern möchte, aber der Brei dann überall sonst landet nur nicht im Mund?! Mein kleiner Knopf steckt sich gerne zwischendurch die Finger in den Mund oder reibt sich, wenn er gerade beim Essen müde wird, die ganze Hand durchs Gesicht und wenn Mama nicht schnell genug ist, natürlich alle Reste dann auch an den Pulli. Es reicht ein normaler Schlabberlatz einfach nicht aus. Es muss ein Schlabberjäckchen her.



Da ich meinem kleinen Knopf schon den ein oder anderen Zipfelhoodie genäht hatte, kam mir dann die Idee den Schnitt zum Schlabberjäckchen abzuwandeln. ;-)

Für das Jäckchen brauchst du das Zipfelhoodie-Schnittmuster, Fottee, Bündchen und ca. 1,10m Schrägband.
Natürlich kannst du den Frottee auch neu kaufen, gut eignen sich dafür aber auch ein paar alte Handtücher.. -Upcycling- ;-) Und da der Frottee je ein gewisses Volumen hat nehme ich am liebsten sehr breites Schrägband.

Dann beginnen wir mal mit dem Zuschnitt

 

Ich habe den Schnitt gleich zwei Nummern größer gewählt, damit das Schlabberjäckchen auch ein bisschen länger hält und Frottee ja nicht wirklich dehnbar ist.

 

Das Vorderteil wird ganz normal nach Anleitung ausgeschnitten. Beim Rückenteil brauchen wir nicht die gesamte Breite, ich habe hier etwa 4 cm weniger genommen. Da ich den Stoff trotzdem im Bruch liegen hatte, musste ich hier noch aufschneiden.

 

So sieht es dann fertig aus.

 

Jetzt kommen die Ärmel dran. Diese werden zum Bündchen hin nicht schmaler, wie das Schnittmuster es eigentlich vorgibt, sondern in gerader Linie geschnitten. Das Schlabberjäckchen wird ja über die Pullis drüber gezogen und sonst wird es am Ärmel zu eng. Die Breite brauchen wir von der größeren Größe, aber die Länge ist dann oft zu viel. Die Bündchen kommen ja auch noch dran. Daher habe ich die Länge der aktuellen Konfektionsgröße angepasst.

 

Als erstes werden, ganz wie auch in der Zipfelhoodie-Anleitung beschrieben, die Schulternähte geschlossen und dann die Ärmel angenäht.


 Dann werden die Seitennähte geschlossen.
Ja, jetzt kommt der Rest in einer anderen Farbe, da der braune Stoff in die Wäsche musste, der kleine Knopf hat drauf gespuckt..

 

Nun nähe ich mit der Overlock einmal an der Außenseite entlang um beim Frottee ein weiteres Fusseln zu vermeiden, dabei habe ich gleich die Kanten an den Rückenteilen abgerundet. Natürlich kann man auch die Kanten vorher mit der Schere abrunden und mit der normalen Nähmaschine versäubern..

 

Da ich nicht so der Freund vom Schrägband bin habe ich die Kanten nur einmal umgeschlagen und rundherum festgenäht. Wer möchte kann hier aber gerne auch mit Schrägband arbeiten, braucht dann aber natürlich deutlich mehr als die angegebenen 1,10 m.

 

Aber auch nur abgenäht kann es sich echt sehen lassen.

Als nächstes brauchen wir das Schrägband. Da es oft ja nicht zur Mitte gefalzt ist bereite ich das jetzt erst mal vor und greife zum Bügeleisen.

 

Das Schrägband wird nun an den Frottee gesteckt, am besten von der Mitte beginnen, dann hat man nachher an beiden Seiten gleich viel Band zum Binden übrig. Bitte von beiden Seiten schauen ob das Schrägband gut sitzt. Jetzt einmal das gesamte Schrägband entlang nähen, bei den Übergängen zum Stoff nähe ich gerne noch mal vor und zurück, da die lieben Kleinen ja auch mal daran reißen.. Die Schrägbandenden verknote ich einfach.

  

Zu guter Letzt kommen noch die Bündchen dran. Die Bündchen habe ich ganz normal laut Schnittmuster ausgeschnitten. Und ganz nach Anleitung werden diese jetzt auch an das Jäckchen angenäht.

 

Fertig, jetzt dürfen die lieben Kleinen auch gerne mal den Löffel selbst in die Hand nehmen.. ;-)

Wer möchte kann natürlich noch eine Applikation oder Stickerei aufbringen. Das grüne bekommt demnächst noch eine Stickerei.. ;-)


Viel Spaß beim Nachnähen und Kleckern wünscht euch Jule von  JUG BUG

Ps: Für alle, die noch nicht mit Frottee genäht haben: es empfiehlt sich immer einen Staubsauger in der Nähe zu haben.. ;-) Gerade der frisch gekaufte Frottee flust ungemein...


Kommentare :

  1. Sehr schöne Idee.
    Das werden wir bestimmt nach nähen.
    Super Tipp

    AntwortenLöschen
  2. Cool :)
    Beim Lesen, des oberen Textes fiel mir sofort mein Sohn ein, durchs Gesicht wischen macht er aucch immer :)
    Ich bin dann mal ein Handtuch suchen....

    AntwortenLöschen