Dienstag, 5. Juli 2016

Stufenrock Flora aus Jersey

Hallo ihr Lieben!

Ich bin Claudia von Heartmade by Dotti. Ich bin 33 Jahre alt, wohne im hohen Norden und bin seit ziemlich genau einem halben Jahr glückliches Mitglied des Stamm-Probenähteams von Lolletroll. :) Beim ersten Probenähen dachte ich noch "Oh Gott, hoffentlich machst du das auch gut und richtig. Ist ja schließlich Lolletroll... einer deiner liebsten Schnittersteller(innen)"... dann merkte ich schnell.. klar, verlässlich sein ist wichtig für Schnitt-Entwicklung... aber in dem verrückten Haufen von Lolletroll auch so meeega witzig, entspannt und locker. Es macht einfach nur Spaß und ist längst wie eine kleine Familie für mich, mit der man über so viel mehr quatscht. <3

Hauptberuflich bin ich Lehrerin für Mathematik und Philosphie (jaaa, ich weiß.. "oh Gott", "ihhh Mathe" oder ähnliches :-D). Das kenn ich schon, und kann gut damit umgehen. ;-)

Das Nähen ist mittlerweile für mich mehr als nur Hobby, sondern vielmehr ein kreativer Ausgleich, den ich sooft und lang wie möglich suche, seit ich vor ca. 3,5 Jahren damit angefangen habe. Ansonsten buddel ich auch gern im Garten und ernte die daraus entstehenden Früchte, wie Kartoffeln, Tomaten, Gurken, Johannisbeeren und noch viel mehr... :)
Aber jetzt kommen wir zum Sinn dieses Blogbeitrags, welcher mein erster ist (uhhh, wie aufregend :))...

Als die Ankündigung kam, dass es Pavo, die tollen farbenfrohen Pfauenfedern von Stoff und Liebe in einer neuen Farbauflage geben soll, hatte ich dafür sofort den Stufenrock Flora im Kopf. Doch darin lag auch das Problem... hmm... der Rock ist auf Baumwolle ausgelegt und die Bahnen haben eine unterschiedliche Weite und müssen gerafft werden... außerdem möchte ich gerne 5 Bahnen und nicht nur 4.. also habe ich mir Gedanken gemacht und einfach mal ausprobiert. Das Ergebnis ist nach drei Beispielen ein, wie ich finde, echt richtig toller Rock, den man nicht nur im Sommer tragen kann... und ich möchte euch heute zeigen, wie man diesen näht.
Log geht's!

Das Freebook bzw. die Anleitung mit den Maßangaben zum Stufenrock bekommt ihr hier: https://www.dropbox.com/sh/bl63otyrolwq6c8/AADDufT9HrsVXFWUU8cNiKdja?dl=0

Nun erstmal eine Stoffauswahl treffen... diese war meine:


Da wir einen Rock aus dehnbarem Material nähen wollen, nehmen wir eine Größe kleiner als normal. Ich habe normalerweise Größe 44. Habe hier aber als Ausgangsbasis die Länger der ersten Bahn von Größe 38/40 genommen, also 58 cm. Mein Ziel waren 5 Bahnen, also habe berechnet, in welchem Abstand meine Bahnen länger werden müssen, um auf 1,45m volle Breite zu kommen.
Dazu habe ich die Differenz zwischen der ersten Bahn und der letzten berechnet.
Das sind 145cm - 58cm = 87cm. Da die erste Bahn schon steht muss ich diesen Abstand auf die verbleibenden 4 Bahnen aufteilen, also 87cm : 4 Bahnen sind dann 21,75cm....jaja.. die Mathematikerin ;-)...
Gut.. das wäre nun etwas kompliziert, also habe ich einfach 22cm Unterschied in der Weite zur nächsten Bahn genommen.
Die Längen der 5 Bahnen haben wir also schon: 58cm, 80cm, 102cm, 124cm und 146cm. Damit bekommt man aus ziemlich jedem Jersey den Rock genäht. :)
Für die Höhe der Bahnen messt ihr eure Außenbeinlänge.... Das sind bei mir Zwerg nur ca. 90cm. Ich bin daher, wenn ich die Nahtzugaben und den Saum dazu rechne, von 1m gesamtlänge ausgegangen.
Also sind meine Bahnen alle 20cm hoch.
So sieht das Ganze dann schon einmal aus nach dem Schneiden der Bahnen.


Der Vorteil, diesen Rock aus Jersey zu nähen, ist, dass man nicht zu raffen braucht :).
Wir fangen oben an und nähen die ersten beiden Bahnen zusammen. Dazu stecken wir uns Hilfsnadeln in den Stoff... jeweils in der Mitte...


... und dann nochmal im Viertel...


An den jeweiligen Nadelmarkierungen werden die Bahnen rechts auf rechts gelegt und zusammengesteckt.


Jetzt geht's unter die Maschine... obere Bahn sollte oben liegen..


Die obere, kurze Bahn wird nun auf die Länge der unteren, langen Bahn gedehnt... Hier ist es zur Abwechslung mal nicht schlimm, wenn ihr zuviel dehnt, da es sich ja wellen soll :) Das ist doch auch mal was, oder?? Ich nähe mit der Overlock. Alternativ verwendet ihr einen Overlock-Stich oder einen anderen dehnbaren Stich an der Nähmaschine...


So sieht es dann aus, wenn die ersten beiden Bahnen zusammengenäht sind:


Jaaa., ich weiß, die Nähmaschinen-Bilder passen nicht zu dem Bild... mir fiel später erst auf, dass ich vom Nähen auch n Bild brauch ;-) der erste Beitrag eben :D...
Das wiederholt ihr dann einfach... ACHTUNG: ab der dritten Bahn solltet ihr euch übrigens nicht nur auf der Hälfte und dem Viertel vom Stoff Nadeln stecken sondern auch noch dazwischen... Sonst ist der Abstand zur nächsten Nadel echt unbequem mit der Dehnung.
So sieht es dann für die weiteren Bahnen aus...




Jetzt kann man sich schonmal freuen! Das Vorderteil ist fertig :)
Das wiederholt ihr jetzt auch noch einmal für das Rückteil und dann geht es ans zusammennähen...
Dazu legt ihr Vorder- und Rückteil rechts auf rechts vor euch...


Achtet dabei darauf, dass ihr die Nahtübergänge genau aufeinander legt...


Ich habe die Nähte nach oben geklappt und das hat sich für mich bewährt.

Wenn ihr den Rock zusammengenäht habt, geht es an den Bund oben... Da der Rock aus Jersey schwerer ist, als aus Baumwolle, nähen wir zwar einen Bund an den Rock, werden dort aber ein Gummiband einfügen, damit er uns nicht vom Popo rutscht ;-).
Für mich hat sich ein 4cm breites Gummiband bei der Schwere des Rockes bewehrt. Deswegen habe ich mich inkl. Nahtzugabe für ein 12cm (doppelt liegend 6cm) hohes Bündchen entschieden:


Für die Bündchenlänge habe ich die Bundweite des fertigen Rockes (Vorder- und Rückteil zusammen genäht) gemessen. Das waren bei mir doppelt liegen 55cm. Diese Länge habe ich auch für den Bund genommen und das Bündchen zum Schlauch zusammen genäht. Jetzt markieren wir vorn, hinten, links und rechts beim Bündchen...


Nun wird das Bündchen an den fertigen Rock außen festgesteckt...


und rundherum angenäht bis auf (ACHTUNG) ein kleines Loch...


Dort wird das Gummiband in den Bund gesteckt. Ich habe 3 Größenfaktoren getestet für die Gummibandlänge. Und es hat sich als Faktor für das Gummi 0,55 des fertig genähten Rockbundes bewährt. Da ich hier einen Bund von (einmal in der Runde gemessen) 110cm hatte, habe ich ein Gummiband von 60,5cm plus Überlappung von 6cm gewählt. Mein Gummiband war also 66,5cm lang. Durch das eine Ende habe ich nun eine Sicherheitsnadel gesteckt, um es leichter durch den Bund zu ziehen...


Einmal komplett durchfriemeln...


Darauf achten, dass es sich nicht verdreht und die Enden nun so aneinander stecken..


Das Ende sichert ihr mit einem Dreifachgeradstich, indem ihr zunächst einmal im Rechteckt rundherum näht und dann zur Sicherheit noch die Diagonalen durch...


Achtung... Gummi ist rutschig unter der Nadel, also gut aufpassen ;-)
Nun lasst ihr das Gummi komplett im Bund verschwinden und schließt das Loch mit der Ovi oder Nähmaschine. So sieht der Bund dann fertig aus...


Nun muss der Rock "nur noch" unten gesäumt werden. Das dauert bei ca. 3m Gesamtlänge, sofern man schon fein säuberlich abgesteckt hat (ja, ich steck echt alles ab :-D) genau eine Halbzeitpause... hihihi... hab es jetzt zur EM-Zeit echt einmal knapp in der Halbzeitpause geschafft... also ca. 15 min. ;-)
Dazu verwende ich den Dreigeteilten Zick-Zack-Stick.. der hat sich für mich zum Säumen generell gut bewährt, weil nix verrutscht oder sich verzieht...


Habt ihr auch das geschafft, ist es Zeit sich zu freuen! Denn euer neuer Flora aus Jersey ist fertig!!!


HALT STOP!!! Eine Überraschung hab ich noch für euch, bevor es ein paar Tragebilder meiner insgesamt 3 Beispiele gibt...
Ich hatte ja erzählt, dass ich durch Pavo auf die Idee mit dem Flora aus Jersey gekommen bin... so sah der dann aus, nach dem zusammennähen...


Aber ich dachte mir... ey, der Stoff ist soooo toll, die Reste kann ich doch nicht wegschmeißen... was mach ich bloß damit...
Und siehe da... die Streifenreste reichen exakt für das Vorderteil eines Loopschals mit (zusammengenäht) ca. 38cm mal ca. 1,50m, wenn man sie geschickt zusammen legt!!!! Ist das nicht geil??? Die perfekte Resteverwertung!!!
Schaut selbst:



Das finde ich persönlich mal genial! :)
Zu meinem Pavo Rock habe ich übrigens eine Abby von Lolletroll aus dem Pavo-Panel genäht.. den Schnitt hierzu findet ihr hier: http://de.dawanda.com/product/99606251-e-book-u-boot-shirt-abby-gr32-bis-48

So... genug der Erklärung... nun folgen ein paar Bilder von meinen 3 Röcken... den aus den Znok Schmetterlingen habe ich anders aufgeteilt durch das Muster. Aber auch hier habe ich in der Gesamtlänge 1m verwendet; stattdessen jedoch durch die Musterung der Schmetterlinge 3 Bahnen á 27cm und in lila meliertem Jersey 10cm hohe Bahnen...









Und nun wünsche ich euch gaaanz viel Spaß beim Nachnähen und ausprobieren!

Viele liebe Grüße
Eure Claudia :-*

Kommentare :

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist sehr schön geworden. Den werde ich bestimmt die tage auch noch mal nach machen

    AntwortenLöschen
  3. Mega toller Blogeitrag! Mmhh so aus Jersey na mal schauen.... oder du nähst mir den bist a schon im Flow was das berechnen angeht.... ��

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh dankeschön! hihi... das geht ganz leicht.. schaffst du auch ;-)

      Löschen
  4. Das hast du super gemacht Claudia, werd ich bestimmt mal probieren ��

    AntwortenLöschen
  5. Iris Hohwieler5. Juli 2016 um 19:12

    Super toll und ohne kräuseln .... muss ich probieren!

    AntwortenLöschen