Dienstag, 11. November 2014

Ein Hoodie, wie toll, ein Drachenhoodie, wie cool!

Hallo, ich bin Simone von Engelsideen

Ihr habt zu Hause kleine, drachenstarke Ritter, die noch den passenden Hoodie brauchen.

Auf geht es, wir machen aus einem normalen Hoodie einen Drachenhoodie.



Ihr benötigt:
Schnittmuster nach Wahl, optimal ist eine spitze Kapuze - ich habe hier den Zipfelhoodie von Lolletroll genutzt
Sweat, Jersey, Nicky (dehnbare Stoffe)
Stecknadeln
Schneiderkreide
Schere
Papier und Bleistift
Und Unmengen an Spaß  und eine Nähmaschine/Overlock

Theoretisch könnt Ihr auch einen fertig gekauften Hoodie nutzen und die obere Naht auftrennen und die Zacken zwischenfassen.

Anleitung:

1. Als erstes schneidet Ihr euer SM wie gewohnt aus, schneidet den Hoodie wie im SM/Anleitung angegeben zu. 

2. Nehmt Euch ein Stück Papier und malt die größte Drachenzacke auf (orientiert Euch dabei bitte am SM. Ich schaue immer, dass etwa 5-6 Zacken passen mit ein wenig Abstand zwischen den Zacken und am Anfang und Ende ca. 2 cm Luft). Ich habe sie bewusst nicht nur als Dreieck gemacht, sondern leicht gebogen. Wenn ihr die erste Zacke fertig habt und sie Euch gefällt schneidet diese aus. Nun legen wir diese auf das Papier und machen die nächsten immer etwas kürzer. So habt ihr zum Schluss eine Reihe kleiner werdender, nach hinten gebogener Zacken.


3. Legt die Zacken in doppelter Stofflage auf Euren Stoff und schneidet sie mit Nahtzugabe aus. Achtet dabei auf den Fadenlauf, das ist hier vielleicht nicht wichtig, aber man gewöhnt sich dran, es immer richtig zu machen :).


4. So sollte es nun aussehen.


5. Nun legt Ihr die Zacken rechts auf rechts aufeinander, steckt sie und näht einmal rund herum. 


6. Die Rundungen einschneiden und dann die Zacken wenden. Ausbügeln.


7. Nun nehmt Ihr die Kapuze und positioniert die Zacken auf der Außenseite an der oberen Naht. Achtet bitte darauf, dass das gebogene der Zacken nach hinten zeigt. Am Anfang und am Ende müsst ihr ca. 2 cm frei lassen, hier werden die Teile der Kapuze miteinander verbunden. Steckte die einzelnen Zacken fest, aber weit genug vom Rand weg, so dass Ihr beim Nähen nicht über die Nadeln „rattert“. Entweder steppt ihr die Zacken nun innerhalb der Nahtzugabe fest, dann geht das Zusammennähen der Kapuze dann einfacher oder ihr legt nun das andere Teil der Kapuze auf. Wieder stecken.


8. Nun näht Ihr beide Teile der Kapuze zusammen, achtet dabei darauf, dass ihr die erste und letzte Zacke nicht versehentlich mit festnäht. Ich mache das immer mit der Overlock.



9. Wenden – Fertig!


Die Zacken noch einmal schön ausformen und zurechtzupfen.

10. Hoodie fertig nähen wie gewohnt und Voila, Euer Drachenbändiger hat den perfekten passenden Hoodie.


Ich wünsche Euch viel Spaß mit der Anleitung. 
Als PDF findet Ihr die Anleitung auf meiner Facebookseite: Engelsideen

Liebe Grüße und eine tolle Woche für alle
Simone

Kommentare :